Nachsorge

Die Session ist vorüber … Zeit, deine Wunden zu lecken. Kurz vorweg: Selbstverständlich hinterlässt nicht jeder Besuch bei einem BDSM-Profi Blessuren. Schmerzspiele sind nur ein kleiner Bereich des bunten Gartens unserer Perversionen, und selbst von eingefleischten Masochisten werden sichtbare Spuren als eines der häufigsten Tabus genannt. Eine erfahrene Lady kennt…

Weiterlesen

Waterboarding

Als Waterboarding wird eine Foltermethode des simulierten Ertränkens bezeichnet. Beim Opfer wird durch Ausnutzen des Würgereflexes physiologisch der Eindruck unmittelbar drohenden Ertrinkens hervorgerufen, indem die Atmung durch ein Tuch über Mund und Nase, das ständig mit Wasser übergossen wird, stark erschwert wird. Durch das Fixieren des Folteropfers in einer Position,…

Weiterlesen

Die Geschichte der U.

Im Artikel „Fragen an Undine“ waren gleich zwei Kommentatoren an meinem Werdegang interessiert. Jörg schrieb: Wie sind sie dazu gekommen Bizarrlady zu werden? Wann hat sich ihre dominante Ader entwickelt? Higherheel schrieb: Was ich immer spanned finde, ist der Schritt, wie es Menschen geschafft haben, von der vielleicht nur privat/versteckt…

Weiterlesen

Fragen an Undine

„Was Sie schon immer von und über Undine wissen wollten, aber bisher nicht zu fragen wagten.“ 🙂 In den Kommentaren zu diesem Eintrag könnt ihr mich fragen, was ihr wollt: Sachfragen zu BDSM, Fetisch und Sexwork, Ratschläge, Persönliches. Auch anonym (in dem Fall lasst die Absender-Felder leer und ich gelobe…

Weiterlesen

Einsteiger-Links

Eine Sammlung von Links auf Online-Ressourcen, Bücher und Organisationen für Einsteiger/innen in Sachen BDSM und Fetisch, Studiobesuche (für Gäste) und Sexwork (für Anbieter/innen). Ergänzungen per e-mail oder Kommentar erwünscht! Vor allem ausführlichere Informationen für (angehende) Studio-Gäste oder generelle Paysex-Tipps für Kunden in deutscher Sprache würde ich gern noch in größerem…

Weiterlesen